Ab April: Therapeutisches Yin Yoga Online

Reserviere jetzt deinen Platz auf der Warteliste!

Eine Wohltat für Körper und Seele wartet auf dich: Am 9. April von 9-10 Uhr startet mein neuer wöchentlicher Kurs „Therapeutisches Yin Yoga“, erst einmal als Online-Kurs; mittelfristig als Hybrid (also die Kombi zwischen Präsenz- und Onlinekurs).

Yin Yoga wird auch die „stille“ Praxis genannt. Die Haltungen werden hauptsächlich im Liegen und Sitzen eingenommen und für mehrere Minuten (gewöhnlich 2-5 Minuten) ausgeübt. Dabei werden die Positionen nicht aktiv gehalten; es ist eine Art passive Dehnung. Dies bedeutet, dass man in die Position hinein sinkt, loslässt. Es geht ums Loslassen der Anspannung in den Muskeln – und im Geist!

Schon allein durch die ruhige und bewusste Art und Weise, in der Yin ausgeführt wird, bildet diese Praxis einen lebenswichtigen Gegenpol zu unserem hektischen und vollgestopftem Alltag, der es uns nur selten erlaubt, zu reflektieren und nach innen zu schauen, Ruhe zu erfahren und damit umzugehen. Yin Yoga erlaubt dir, deinen Körper mit wohlwollender Neugier zu erkunden, zu beobachten, welche Zeichen dir dein Körper sendet. Diese Praxis ist hoch individuell, denn jeder von uns empfindet anders.

Auf der körperlichen Ebene lösen wir durch das längere Verweilen in einer Haltung unter anderem verklebte und verfilzte Faszien, was zu mehr Flexibilität und körperlichem Wohlsein führt. Das Fasziensystem umfasst ein dreidimensionales Netzwerk an weichen, kollagenhaltigen, lockeren und dichten Fasern des Bindegewebes. Die Faszien durchziehen den gesamten Körper und umhüllen Muskeln, Knochen, Nervenfasern sowie Organe und stützen und schützen sie dadurch. Außerdem helfen sie Muskeln, Bändern und Sehnen beim Ausführen von Bewegungen und der Übertragung von Kraft. Die Faszien gelten als großes Sinnesorgan und sind eng mit dem vegetativen Nervensystem verbunden. Dadurch senden sie ununterbrochen Signale an unser Gehirn. Verklebte Faszien können sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen, darunter Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Steifheit, Muskelverspannungen und Probleme mit der Haltung.

Aber Yin Yoga wirkt nicht nur auf der körperlichen Ebene. Durch die längere Verweildauer in den einzelnen Haltungen kommt der Körper zwar zur Ruhe – aber der Geist wird dadurch oftmals erst so richtig aktiv. Gedankenkarusselle fangen an, sich zu drehen; Emotionen tauchen auf und verebben, Ungeduld oder Widerstände können sich zeigen, aber auch tiefe Erleichterung, Freude und Entspannung.

Yin Yoga und daher eine wunderbare Möglichkeit für uns,

a) unseren Körper bewusst wahrzunehmen, b) Gedanken und Gefühle zuzulassen, ohne sie verändern zu wollen, c) Emotionen auszuhalten, d) tiefe Entspannung zuzulassen.

Dieser Kurs ist traumasensibel und therapeutisch angelegt. Ich gehe auf deine emotionalen, mentalen und körperliche Bedürfnisse ein. Gemeinsam passen wir deine Praxis entsprechend an. Ich gebe dir mit diesem Kurs einen sicheren, vertrauensvollen Ort, an dem du so sein kannst, wie du gerade bist. In die Praxis fließen ausserdem Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Dao Philosophie.

Reserviere jetzt deinen Platz auf der Warteliste!


Categories: Alle

Post Your Thoughts

Join event